Symbolbild Gewalt gegen Frauen

Mit einer Initiative im Bundesrat will das Land Niedersachsen erreichen, dass bei Gewaltverbrechen frauenverachtende Motive der Täter zu höheren Strafen führen.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Niedersachsen: Gewalt gegen Frauen soll härter bestraft werden

Autor
Von nord24
25. November 2022 // 12:13

Das Land Niedersachsen will mit einer Initiative im Bundesrat dafür sorgen, dass Gewalt gegen Frauen härter bestraft wird.

Frauenverachtende Motive

Justizministerin Kathrin Wahlmann und Innenminister Boris Pistorius (beide SPD) planen eine entsprechende Bundesratsinitiative. Damit sollen frauenverachtende Motive der Täter zu höheren Strafen führen. "Es gibt Männer, die glauben, sie hätten ein Recht, ihre Frau oder Exfrau zu töten, weil sie ihn verlassen will oder verlassen hat", sagte Pistorius. "Mir geht es am Ende darum, dass so eine Tat entsprechend hart bestraft wird."

Strafverschärfung ausweiten

Wahlmann erklärte: "Ich kann mir vorstellen, eine mögliche Strafverschärfung nicht nur auf Tötungsdelikte zu beschränken, sondern generell auf Gewalt an Frauen auszuweiten - häusliche Gewalt kann ja auch eine Körperverletzung sein und endet zum Glück nicht immer im Tötungsdelikt." Der 25. November ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
480 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger