Polizisten führen bei einer Razzia gegen Schleuser eine Person ab

Die deutschen Länderbehörden profitieren davon, dass Ermittler in Frankreich und den Niederlanden 2020 bei Kriminellen Millionen vermeintlich geheimer Botschaften auf Handys abschöpfen konnten.

Foto: picture alliance/dpa

Der Norden

Niedersachsen: Mehr Verfahren gegen organisierte Kriminalität

Autor
Von nord24
8. Dezember 2022 // 15:50

Dank der entschlüsselten Kommunikation zwischen Kriminellen ist in Niedersachsen die Zahl der Strafverfahren gegen organisierte Kriminalität gestiegen.

Zahlen vorgestellt

Im Jahr 2021 führte die Polizei 78 solcher Verfahren (2020: 58). Weitere zwölf Verfahren gab es bei den Bundesbehörden Zoll, Bundespolizei und Bundeskriminalamt im Land. Innenminister Boris Pistorius (SPD) stellte die Zahlen zum Lagebild Organisierte Kriminalität (OK) 2021 am Donnerstag in Hannover vor.

Geheime Botschaften abgeschöpft

"Mit der Offenlegung von Täterkommunikation, insbesondere über die Entschlüsselung kryptierter Endgeräte, konnte die Polizei der Organisierten Kriminalität einen Schlag versetzen", sagte der Minister. Die deutschen Länderbehörden profitieren davon, dass Ermittler in Frankreich und den Niederlanden 2020 bei Kriminellen Millionen vermeintlich geheimer Botschaften auf Handys des Anbieters Encrochat abschöpfen konnten.

Sprengungen sind aktuelles Problem

Als großes aktuelles Problem im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität nannte Pistorius die Häufung von gesprengten Geldautomaten in Niedersachsen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
618 abgegebene Stimmen