Weil dem Copiloten schwindelig wurde, nahm eine Stewardess seinen Platz beim Landen ein.

Weil dem Copiloten schwindelig wurde, nahm eine Stewardess seinen Platz beim Landen ein.

Foto:

Der Norden
Kurios

Stewardess übernimmt für kranken Copiloten

Von Lili Maffiotte
28. März 2017 // 13:29

Eine Stewardess hat einen Copiloten mit Kreislaufproblemen im Cockpit eines Ferienfliegers erfolgreich ersetzt. "Die Crew hat sich dabei vorbildlich verhalten", bestätigte Jan Hillrichs, Sprecher von Airline TuiFly.

Ereignis im französischen Luftraum

Der Vorfall an Bord der Boeing 737-800 hatte sich am 11. Oktober 2016 in französischem Luftraum ereignet und wurde nach Abschluss einer Untersuchung jetzt durch einen Bericht der "Neuen Presse" bekannt.

Schwindel beim Copiloten

Demnach wurde dem Copilot gegen 5.30 Uhr nach einem Toilettengang plötzlich schwindelig.  Er konnte nicht zurück an seinen Platz. Den nahm dann eine Stewardess ein. Sie half dem Piloten bei der Landung.

Kommt extrem selten vor

Dabei wird unter anderem eine Checkliste abgearbeitet, die sie dem verbliebenen Flugzeugführer vorlas. "Sowas kommt extrem selten vor, und die Sicherheit war in keiner Weise beeinträchtigt", erklärte der Pressesprecher.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1554 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger