Seenotrettungskreuzer Anneliese Kramer von der Station Cuxhaven wird beim „Ttag der Seenotretter“ auch nur virtuell zu erleben sein.

Seenotrettungskreuzer Anneliese Kramer von der Station Cuxhaven wird beim „Ttag der Seenotretter“ auch nur virtuell zu erleben sein.

Foto: DGzRS

Der Norden

„Tag der Seenotretter“ diesmal nur online

Autor
Von nord24
7. Juni 2021 // 16:24

Corona macht trotz niedriger Infektionszahlen den Seenotrettern auch in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung.

DGzRS Aktionstag am 25. Juli im Internet

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) verlegt Ihren „Tag der Seenotretter“ zum zweiten Mal wegen der Corona-Pandemie ins Internet. Der Aktionstag, den die DGzRS vor mehr als 20 Jahren ins Leben gerufen hat, wird am letzten Juli-Sonntag wieder viele Menschen locken – allerdings diesmal wieder nur vor die Bildschirme. Denn trotz der niedrigen Infektionszahlen lässt der Verlauf der Pandemie eine Großveranstaltung mit Tausenden von Besuchern auf zahlreichen Stationen an Nord- und Ostsee aus Sicht der Organisatoren auf absehbare Zeit noch nicht zu.

Live-Beiträge und Filme über die Arbeit auf See und an Bord

Am 25. Juli demonstrieren die Seenotretter online ihre Einsatzbereitschaft und Leistungsfähigkeit – und möchten allen Unterstützern herzlich danken. Moderator Malte Janssen wird Filmbeiträge präsentieren und Gespräche mit Gästen führen. Diese Beiträge werden aus technischen Gründen vorab aufgezeichnet. Daneben sind Livebeiträge geplant, zu denen sich jeder im Vorfeld anmelden kann. Mehr Informationen gibt es in den kommenden Wochen unter seenotretter.de/tds.

(pm/wil)

Immer informiert via Messenger
Angela Merkels ist nach 16 Jahren nicht mehr Kanzlerin. Was bleibt am meisten in Erinnerung?
378 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger