Autos fahren auf einer Brücke über die A7 während im Hintergrund Bauarbeiten stattfinden.

Die Bauarbeiten auf der A7 kommen gut voran.

Foto: Jonas Walzberg/dpa

Der Norden

Vollsperrung auf der A7: Brückenarbeiten kommen voran

19. November 2022 // 11:12

Die A7 mit dem Elbtunnel ist in Hamburg weiterhin voll gesperrt. Trotz eisiger Temperaturen laufen die Bauarbeiten nach Plan.

Zwei Brücken bereits abgerissen

Auf der komplett gesperrten A7 in Hamburg kommen die Bauarbeiten gut voran. Zwei Brücken seien bereits abgerissen, darunter eine besonders stabil gebaute an der Bahrenfelder Chaussee, sagte eine Sprecherin der Autobahn GmbH Nord am Samstag. An einer dritten Brücke am Osdorfer Weg seien die Bagger noch im Einsatz. Die Trümmerteile der abgerissenen Bauwerke wurden vor Ort zerkleinert und für das Recycling sortiert.

Bisher keine Staus

Die Vollsperrung der viel befahrenen Autobahn verursachte am Samstag keine Staus. Auch auf den Umleitungsstrecken über die A1 sowie innerstädtisch über die Elbbrücken fließe der Verkehr, hieß es von der Verkehrsleitzentrale. Die Sperrung der A7 wurde am Freitagabend ausgeweitet. Damit ist die gesamte Strecke zwischen Hamburg-Volkspark im Norden und Hamburg-Heimfeld im Süden der Stadt sowohl in Richtung Flensburg als auch in Richtung Hannover nicht befahrbar.

Autobahn wird auf acht Spuren erweitert

Die drei Brücken über der A7 müssen abgerissen werden, weil die Autobahn von sechs auf acht Spuren erweitert wird und im Bereich Altona einen gut zwei Kilometer langen Lärmschutzdeckel bekommt. Südlich des Elbtunnels wird die Autobahn ebenfalls auf acht Spuren erweitert. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
46 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger