Arne Woltmann bleibt als Cheftrainer in der Verantwortung bei den Eisbären Bremerhaven. Sein Vertrag wurde um ein Jahr verlängert.

Arne Woltmann bleibt als Cheftrainer in der Verantwortung bei den Eisbären Bremerhaven. Sein Vertrag wurde um ein Jahr verlängert.

Foto:

Eisbären Bremerhaven
Sport

Arne Woltmann bleibt den Eisbären als Cheftrainer erhalten

Von Dietmar Rose
18. Mai 2018 // 10:48

Arne Woltmann bleibt Cheftrainer der Eisbären Bremerhaven. Der Basketball-Bundesligist verlängerte den Vertrag mit dem 43-Jährigen um ein Jahr. Der gebürtige Bremerhavener hatte mit den Seestadt-Korbjägern den Klassenerhalt geschafft.

Start als Geschäftsführer der Eisbären

Woltmann war im vergangenen Jahr in seine Heimat zurückgekehrt. Zunächst arbeitete er als Nachfolger von Geschäftsführer Jan Rathjen. Doch im Büro hielt es der Ex-Profi nicht lange aus. Nach der Trennung von Trainer Sebastian Machowski übernahm er das Traineramt bei den Eisbären.

Zittersaison soll sich nicht wiederholen

Bremerhaven ist für Woltmann die zweite Station als Cheftrainer. Zuvor war er beim Zweitligisten RheinStars Köln tätig. Erfahrungen hatte Woltmann zudem als langjähriger Assistent von Chris Fleming gesammelt. "Ich freue mich über das mir entgegengebrachte Vertrauen und werde alles daran setzen, damit sich eine Zittersaison wie die letzte nicht wiederholt“, sagt Woltmann.

Grube freut sich über Vertragsverlängerung

Auch Wolfgang Grube freut sich über die Vertragsverlängerung. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Arne Woltmann einen ausgewiesenen Basketball-Fachmann und sehr engagierten Trainer mit viel Erfahrung an unserer Seite haben. Ich bin überzeugt, dass Arne der richtige Mann ist, um die nötigen Veränderungen vorzunehmen und die Eisbären sportlich wieder auf Kurs zu bringen“, erklärt der Geschäftsführer.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8498 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram