Die Eisbären-Profis (von links) Trey Davis, Max Ugrai, Joshua Braun, Marvin Heckel und Noah Allen müssen auf eine liebgewonnene Tradition verzichten. Da sich vier Spieler noch in häuslicher Quarantäne befinden, fällt das gemeinsame Thanksgiving-Mannschaftsessen aus.

Die Eisbären-Profis (von links) Trey Davis, Max Ugrai, Joshua Braun, Marvin Heckel und Noah Allen müssen auf eine liebgewonnene Tradition verzichten. Da sich vier Spieler noch in häuslicher Quarantäne befinden, fällt das gemeinsame Thanksgiving-Mannschaftsessen aus.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven

Darum fiel Thanksgiving für die Eisbären-Spieler aus

27. November 2020 // 16:30

Thanksgiving ist bei deutschen Basketball-Clubs wegen des hohen Anteils amerikanischer Profis ein Pflichttermin. Dieses Jahr fiel der Schmaus aber aus.

Erntedankfest ist ein wichtiger Feiertag

Das in den USA stets am vierten Donnerstag im November gefeierte Erntedankfest ist in Amerika ein wichtiger Feiertag. Die Korbjäger aus Übersee haben diese Tradition mit nach Deutschland gebracht. Auch bei den Eisbären Bremerhaven zählt das Thanksgiving-Essen im Kreis der Mannschaft zur Tradition.

Amerikanische Spieler sind traurig

Doch darauf muss in diesem Jahr verzichtet werden. Vier Spieler des Zweitliga-Tabellenführers befinden sich nach positiven Corona-Tests noch in Quarantäne. „Gerade für unsere amerikanischen Spieler ist das eine traurige Sache“, sagt Eisbären-Kapitän Max Ugrai.

Was Max Ugrai über seine eigene Corona-Krankheit und die Rückkehr ins Mannschaftstraining erzählt, lest Ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.


Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
690 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger