Die Sommerferien sind vorbei, bei den Eisbären wird wieder geschwitzt. Trainer Sebastian Machowski (links) erklärt Spielmacher Jordan Hulls den nächsten Spielzug im Training.

Die Sommerferien sind vorbei, bei den Eisbären wird wieder geschwitzt. Trainer Sebastian Machowski (links) erklärt Spielmacher Jordan Hulls den nächsten Spielzug im Training.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven

Die Eisbären Bremerhaven fliegen zum Trainieren auf die Kanaren

Von Dietmar Rose
9. August 2017 // 18:00

Die Eisbären Bremerhaven sind zurück in ihrem Revier. Seit Montag läuft die Saisonvorbereitung beim Basketball-Bundesligisten. Trainer Sebastian Machowski will sein Team schnell zu einer Einheit formen. 

Sechs Neuzugänge müssen integriert werden

Sechs Neuzugänge müssen integriert werden. Johnny Berhanemeskel, Geoffrey Groselle, Carl Baptiste und Michael Kessens sind neu im Team. Dominique Johnson wird auch als "Neuzugang" geführt, ist aber ein Rückkehrer. Jannes Hundt wird vornehmlich bei RW Cuxhaven spielen. Ebenso wie Moritz Hübner, der zurzeit mittrainiert.

Eine Woche Trainingslager in Spanien

Der Eisbären-Tross fliegt am Donnerstag nach Teneriffa. Dort wird ein einwöchiges Trainingslager absolviert. "Die Saisonvorbereitung ist sehr wichtig für das Team, um zusammenzufinden. Auf dem Feld genauso wie auch abseits", sagt Machowski.  Fabian Bleck wird die Reise nicht mitmachen. Der Flügelspieler ist mit der A2-Nationalmannschaft unterwegs. Ihm winkt die Nominierung für die Universiade.

Kontinuität so groß wie bei bei den Eisbären

Sechs Spieler aus der vergangenen Saison sind geblieben. So groß war die Kontinuität bei den Seestadt-Korbjägern noch nie. Machowski warnt dennoch. Es stehe nicht nur eine neue Saison bevor. Auch die Mannschaft sei neu.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
699 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger