Armani Moore (Mitte) zeigte eine starke Leistung bei den Eisbären.

Armani Moore (Mitte) zeigte eine starke Leistung bei den Eisbären.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven

Die Eisbären gewinnen wieder gegen Schwenningen

26. April 2021 // 20:14

Basketball-Zweitligist Eisbären Bremerhaven hat auch das zweite Playoff-Spiel gegen die Panthers Schwenningen gewonnen. Das Spiel endete 83:79 (44:39).

Probleme mit Niedermanner

Das Team von Trainer Michael Mai tat sich in der ersten Halbzeit schwer mit den Schwarzwäldern. Das lag zum einen an der Zonenverteidigung, die die Gäste spielten. Zum anderen hatten die Panthers mit Jonas Niedermanner den überragenden Akteur der ersten Halbzeit in ihren Reihen. Der Power Forward legte 14 Punkte auf.

Eisbären führen knapp zur Halbzeit

Dennoch gingen die Eisbären mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung in die Halbzeit (44:39). Der ProA-Vizemeister hatte sich mehr Freiwürfe erarbeitet und auch die bessere Dreierquote.

Moore ist der Topwerfer

Schön anzusehen war das Spiel nicht, aber beide Teams hängten sich rein. Nach 30 Minuten stand es 56:53 für die Eisbären, die sich viele Ballverluste leisteten. Es blieb bis zum Schluss eng. Armani Moore war mit 18 Punkten Topwerfer der Gastgeber, die am Donnerstagabend die Kirchheim Knights zu Gast haben (19.30 Uhr, Sportdeutschland.tv).

Eine ausführliche Analyse des Spiels mit Stimmen lest Ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
281 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger