Im vergangenen Jahr hießen die Eisbären-Fans Fabian Bleck willkommen. Das werden sie dieses Jahr ebenfalls tun, denn der Ex-Hagener hat ein Jahr verlängert.

Im vergangenen Jahr hießen die Eisbären-Fans Fabian Bleck willkommen. Das werden sie dieses Jahr ebenfalls tun, denn der Ex-Hagener hat ein Jahr verlängert.

Foto: Scheschonka

Eisbären Bremerhaven

Eine knackige Vorbereitung der Eisbären

Von Oliver Riemann
29. Juli 2016 // 15:00

Vor dem Saisonstart der Basketball-Bundesliga testen die Eisbären Bremerhaven so viel wie noch nie. Insgesamt 13 Begegnungen werden sie bestreiten.

Eisbären - Tigers: Ein tierisches Duell zum BBL-Auftakt

Chefcoach Sebastian Machowski und Assistent Chris Harris bitten die Korbjäger zum ersten Mal am 9. August zum ersten gemeinsamen Training. Von da an bleiben nur sechseinhalb Wochen bis zum Auftaktspiel der BBL am 25. September. Da kommt es zum "tierischen Duell", denn die Eisbären empfangen im heimischen Käfig die Tigers Tübingen.

Eisbären sind sechs Tage zu Gast in Belgrad

Zuvor wird kräftig geprobt. Kurz nach dem Trainingsstart zieht es die Eisbären-Profis zu einem Trainingslager für sechs Tage in die serbische Hauptstadt Belgrad (15. bis 20. August). Dort sind drei Vorbereitungsspiele geplant, die Gegner stehen noch nicht fest. Dreimal werden sich die Eisbären in der Region öffentlich präsentieren: beim Nordrivalen Rasta Vechta, am 31. August bei Kooperationspartner Rot-Weiss Cuxhaven (19.30 Uhr, Rundturnhalle) und bei der Saisoneröffnung am 17. September um 15 Uhr in der Stadthalle. Gegner dort ist mit Demir Insaat Buyukcekmece ein ambitionierter Klub aus der starken türkischen Eliteliga BSL. Einen Termin, der für viele Fans ein Muss ist, sollten sich die Anhänger schon jetzt vormerken. Der traditionelle Tag der Fans findet am Sonnabend, 27. August, ab 11 Uhr im Eisbären-Trainingscenter in Weddewarden statt.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1744 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger