Die Verzweiflung ist groß bei den Eisbären, die gegen Göttingen ein vielleicht entscheidendes Spiel verloren haben. Foto Scheer

Die Verzweiflung ist groß bei den Eisbären, die gegen Göttingen ein vielleicht entscheidendes Spiel verloren haben. Foto Scheer

Foto:

Eisbären Bremerhaven

Eisbären-Basketballer kommen dem Abstieg näher

Von Dietmar Rose
5. April 2016 // 08:00

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Basketball-Bundesliga haben sich die Aussichten der Eisbären Bremerhaven deutlich verschlechtert. Nach der 81:90-Heimniederlage gegen die BG Göttingen sind die Eisbären auf Abstiegsplatz 17 abgerutscht. Die Heimbilanz der Eisbären ist die eines Absteigers: Bei 14 Begegnungen vor heimischem Publikum gab es zwölf Pleiten.

Starker Beginn gegen BG Göttingen baut Eisbären nicht auf

Dabei hatten sich die Eisbären-Profis so viel vorgenommen für das "wichtigste Spiel der Saison", wie Topwerfer Kyle Fogg im Vorfeld gesagt hatte. Mit einem Erfolg gegen die Göttinger hätte das Team von Trainer Sebastian Machowski einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen können. Von den Göttingern wäre man dann mit zwei Siegen mehr auf dem Konto und dem gewonnenen direkten Vergleich kaum mehr einzuholen gewesen. Doch nach starkem Beginn spielten den Eisbären wie so oft in dieser Saison die Nerven einen Streich.

Rathjen glaubt noch an den Klassenerhalt

In den letzten sechs Saisonspielen müssen die Eisbären die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt holen. Hauptkonkurrenten der Bremerhavener sind die Tigers Tübingen, die acht Siege auf dem Konto haben, sowie Göttingen und der Mitteldeutsche BC, die wie die Eisbären sieben Siege einfahren konnte. Geschäftsführer Jan Rathjen schätzt die Chance auf den Klassenerhalt bei 50:50 ein, sagt aber auch: "Wir müssen jetzt die nötigen Siege holen."

Unter Machowski auswärts noch ungeschlagen

Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Sonnabend, wenn die Eisbären bei medi Bayreuth zu Gast sind (18.30 Uhr). In der Fremde läuft es bei den Seestadt-Basketballern deutlich besser. Und unter Machowski sind die Eisbären auswärts sogar noch ungeschlagen und konnten die Spiele bei den Löwen Braunschweig und Phoenix Hagen für sich entscheiden.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7072 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram