Eisbären Bremerhaven brechen gegen Göttingen ein

Foto: dpa

Eisbären Bremerhaven

Eisbären Bremerhaven brechen gegen Göttingen ein

Von Matthias Berlinke
3. April 2016 // 16:53

Rückschlag für die Eisbären Bremerhaven im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga (BBL). Gegen die BG Göttingen gab es im Kellerduell nach einer schwachen zweiten Halbzeit eine 81:90-Niederlage. Die Eisbären starteten bombastisch in die Partie. Im Vorwärtsgang ließen sie den Göttingern in den ersten Minuten kaum eine Chance. Und unter dem eigenen Korb lief es auch wie am Schnürchen. Göttingen konnte kaum etwas ausrichten. Das Ergebnis: Die Eisbären führten zwischenzeitlich mit 19 Punkten (32:13). Doch im zweiten Viertel kamen die Südniedersachsen besser in Fahrt. Bis zur Pause verkürzten sie auf sieben Punkte (37:44).

Erste Göttinger Führung nach 29 Minuten

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein heißer Fight. Göttingen bekam Oberwasser und ging in der 29. Minute sogar erstmals ins Führung (62:61). In der  Schlussphase ließen sich die Bremerhavener komplett die Butter vom Brot nehmen und kassierten die wohl bitterste Heimpleite der Saison. Bester Eisbären-Werfer gegen Göttingen war Kyle Fogg mit 17 Punkten.

Der nächste Gegner heißt Bayreuth

Das nächste Spiel der Eisbären ist ebenfalls von besonderer Bedeutung. Am kommenden Sonnabend sind die Bremerhavener bei Medi Bayreuth zu Gast (9. April, 18.30 Uhr). Bei den Franken sollte etwas zu holen sein - allerdings nicht mit der Form vom Sonntag. Eisbären-Profi Lorenzo Williams im Interview: Eisbären-Geschäftsführer Jan Rathjen im Interview:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7559 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram