Zum Saisonauftakt am Sonntag gegen Tübingen wird Sebastian Machowski seinen Neuzugang noch nicht spielen lassen.

Zum Saisonauftakt am Sonntag gegen Tübingen wird Sebastian Machowski seinen Neuzugang noch nicht spielen lassen.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven

Eisbären: Machowski bekommt Wunschspieler doch noch

Von Oliver Riemann
23. September 2016 // 17:14

Das ging fix: Die Eisbären Bremerhaven haben einen neuen Shooting Guard verpflichtet. Aus Israel kommt Karvel Anderson. Spielen wird er am Sonntag aber nicht.

Machowski hat ihn schon im Sommer auf dem Zettel

Der 1,88 Meter große Flügelspieler war bereits im Sommer ein Wunschspieler von Eisbären-Coach Sebastian Machowski. Ein Wechsel kam aber nicht zustande, weil Maccabi Haifa aus Israel mit einem Zweijahresvertrag lockte. Den hatte Anderson zuvor auch in der 2. italienischen Liga in Imola, wo er zu den Stützen der Mannschaft gehörte.

Eisbären setzen Anderson nicht im ersten Spiel ein

In Italien gehörte er mit 17,3 Punkten pro Spiel zu den Topscorern. Machowski freut sich, dass es jetzt mit Wechsel geklappt hat. Im ersten Saisonspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Tübingen in der Stadthalle wird der Neuzugang aber noch nicht spielen.  

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1614 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger