Die Eisbären haben jetzt abseits des Spielfeldes Ärger. Der Physiotherapeut soll einen Gießener Fan geschlagen haben. Foto Scheer

Die Eisbären haben jetzt abseits des Spielfeldes Ärger. Der Physiotherapeut soll einen Gießener Fan geschlagen haben. Foto Scheer

Foto:

Eisbären Bremerhaven

Eisbären-Physiotherapeut schlägt Gießener Fan

Von Dietmar Rose
10. November 2015 // 14:21

Die sportliche Krise bereitet den Verantwortlichen der Eisbären Bremerhaven schon genug Sorgen. Doch auch abseits des Feldes gibt es Ärger. Der Physiotherapeut des Basketball-Erstligisten war am Sonnabend nach der 67:82-Niederlage beim Aufsteiger Gießen 46ers in einen handfesten Streit mit einem Fan der Hessen verwickelt. Gegen den 42-Jährigen läuft ein Ermittlungsverfahren. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen bestätigt, dass „gegen einen Betreuer der Eisbären Bremerhaven Anzeige wegen Körperverletzung gestellt worden ist“. Ein 31-jähriger Anhänger der Gießener sei am Sonnabend um 23.20 Uhr durch einen Faustschlag verletzt worden und habe ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen – er soll sich einen Jochbein- und Kieferbruch zugezogen haben, heißt es beim Internetportal „Schoenen Dunk“.

Die Eisbären stehen vorbehaltlos zu ihrem Mitarbeiter

Der Physiotherapeut wollte sich auf Anfrage der NORDSEE-ZEITUNG nicht zu dem Vorfall äußern, erklärte aber, dass er selbst rechtliche Schritte gegen den Gießener prüfe. Konsequenzen vonseiten der Eisbären selbst hat der Mitarbeiter nicht zu befürchten. Geschäftsführer Rathjen stellt sich vorbehaltlos hinter den Physiotherapeuten: „Natürlich ist es bedauerlich, wenn jemand verletzt wird. Aber nach meinem Kenntnisstand handelt es sich um Notwehr.“

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7080 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram