Auch nach dem Saisonende müssen Basketballer an ihrer Fitness arbeiten. Eisbären-Profi Joshua Braun macht das in seiner vom Club gestellten Wohnung in Bremerhaven.

Auch nach dem Saisonende müssen Basketballer an ihrer Fitness arbeiten. Eisbären-Profi Joshua Braun macht das in seiner vom Club gestellten Wohnung in Bremerhaven.

Foto: Privat

Eisbären Bremerhaven

Eisbären-Profi Braun wartet Ende der Corona-Krise in Bremerhaven ab

9. April 2020 // 13:21

Joshua Braun ist als einziger ausländischer Basketball-Profi der Eisbären Bremerhaven nicht in die USA zurückgekehrt. Der Grund ist die Corona-Pandemie.

Im Mai soll es zurück in die USA gehen

Braun ist mit seiner Frau Leigh in Bremerhaven geblieben. Das Ehepaar fühlt sich hier derzeit sicherer als in ihrer Heimat in Colorado und Arizona. Ihr Plan sieht vor, erst im Mai in die USA zurückzukehren.

Eisbären die erste Profi-Station

Für Braun waren die Eisbären die erste richtige Profi-Station. Zuvor hatte der 25-Jährige ein halbes Jahr bei einem australischen Club in Perth gespielt.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

372 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger