Larry Gordon ist heiß aufs Nordderby gegen Oldenburg, Jannik Freese (links) hat dort drei Jahre lang gespielt. Foto Scheer

Larry Gordon ist heiß aufs Nordderby gegen Oldenburg, Jannik Freese (links) hat dort drei Jahre lang gespielt. Foto Scheer

Foto: Schwan

Eisbären Bremerhaven

Eisbären: Vorfreude aufs Nordderby gegen Oldenburg

Von Oliver Riemann
29. April 2016 // 11:00

Letzter Heimauftritt der Eisbären in dieser Saison. Klappt es mit einem Sieg heute Abend im Derby gegen Oldenburg, wären sie endgültig gerettet.

Oldenburg bringt rund 200 Fans mit in die Stadthalle

Um 20 Uhr beginnt das Spiel heute in der Stadthalle. Der Tabellenvierte bringt rund 200 Fans mit nach Bremerhaven und könnte mit einem Sieg in Bremerhaven die beste Vorrunde in der Bundesliga-Geschichte spielen. Und die Oldenburger würden sich zudem die Chance erhalten, bei einem Sieg am Sonntag gegen Bayern München die Hauptrunde als Zweiter abzuschließen.

Eisbären im letzten Saisonspiel bei Meister Bamberg

Ganz anders sieht es für die Eisbären aus. Sollten sie verlieren, müssen sie darauf hoffen, dass einer der drei Konkurrenten Mitteldeutscher BC, Göttingen oder Tübingen nicht gewinnt. Dann wären sie auf jeden Fall schon am Freitag gerettet. Gewinnen die drei Clubs ihre Spiele, müssen die Eisbären bis zum letzten Spieltag am Sonntag zittern und darauf hoffen, dass dann einer der Konkurrenten verliert. Denn im Schlussakkord bei Meister und Spitzenreiter Bamberg dürften die Bremerhavener keine Siegchance haben.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

5028 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram