Marvin Heckel (links) war mit 14 Punkten am deutlichen Eisbären-Sieg in Kirchheim beteiligt.

Marvin Heckel (links) war mit 14 Punkten am deutlichen Eisbären-Sieg in Kirchheim beteiligt.

Foto: Tanja Spindler

Eisbären Bremerhaven

Eisbären brennen Feuerwerk in Kirchheim ab

27. März 2021 // 20:44

Basketball-Zweitligist Eisbären Bremerhaven hat den zweiten Auswärtssieg in Folge geholt. Bei den Kirchheim Knights gab es ein 97:73 (45:34).

Sehenswerte Aktionen der Eisbären

Zwei Tage nach dem 85:81-Erfolg bei den MLP Academics Heidelberg war bei den Eisbären von Kräfteverschleiß nichts zu spüren. Das Team von Trainer Michael Mai verteidigte engagiert und bot auch offensiv sehenswerte Aktionen. Mann des ersten Viertels war Will Daniels, der zehn Punkte zur 21:18-Fürhung besteuerte.

Führung wächst auf 16 Punkte an

Mit einem 13:0-Lauf zogen die Gäste dann sogar auf 16 Punkte davon (41:25). In dieser Phase hatte Marvin Heckel starke Szenen. Kirchheim kämpfte sich aber bis zur Halbzeit auf elf Punkte heran.

Eisbären entscheiden früh das Spiel

Nach dem Seitenwechsel machten die Eisbären dann kurzen Prozess mit den „Rittern“. Mit einem 10:0-Lauf setzten sie sich auf 21 Punkte ab (55:34, 13. Minute). Das war toller Basketball, offensiv wie defensiv.

Armani Moore ist der Topwerfer

Die Frage nach dem Sieger war schon früh entschieden. Topwerfer war Armani Moore mit 26 Punkten. Insgesamt schossen die Eisbären mit 17 Dreiern Löcher in die Rüstung der „Ritter“.

Eine ausführliche Analyse lest Ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger