Das Hinspiel gegen Tübingen konnten die Eisbären mit 78:73 für sich entscheiden.

Das Hinspiel gegen Tübingen konnten die Eisbären mit 78:73 für sich entscheiden.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven
Sport

Eisbären düsen mit Flieger zum Tübingen-Spiel

Von Christian Heinig
13. Februar 2018 // 17:00

Nach der ärgerlichen 90:98-Niederlage beim MBC bleibt den Eisbären Bremerhaven keine Zeit, sich lange auszuruhen. Bereits morgen wartet auf die Seestädter das nächste wichtige Kellerduell in der Basketball-Bundesliga bei Schlusslicht Tigers Tübingen (20.30 Uhr).

750-Kilometer-Anreise

Um bei den Schwaben mit möglichst frisch aufgeladenem Akku antreten zu können, wechseln die Eisbären dabei ausnahmsweise zur Anfahrt das Verkehrsmittel. Statt in den Bus steigt die Mannschaft von Trainer Arne Woltmann heute in den Flieger. So geht die 750-Kilometer-"Weltreise" viermal so schnell. Von Bremen aus düsen die Seestädter nach Stuttgart ? und von dort per Auto ins 30 km nahegelegene Tübingen. Auf dem Rückweg heißt es dann aber: Autobahn!

Verlieren verboten

Damit die neunstündige Rückfahrt nicht zur Tortur wird, wäre ein Sieg im Gepäck natürlich nicht verkehrt. Der wird aber alles anders als einfach. Denn für die Tübinger, die in 21 Spielen erst einen einzigen Sieg landen konnten, geht es gegen die Seestädter praktisch um Alles oder nichts. Bei einer Niederlage können sie praktisch für die 2. Liga planen. Entsprechend motiviert dürften die Gastgeber sein. Doch auch die Eisbären als Tabellen-15. brauchen im Abstiegskampf jeden Punkt.  

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1743 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger