Anthony Canty (rechts) und Oliver Clay wollen mit den Eisbären wie im Hinspiel einen Sieg gegen den Nordrivalen Artland Dragons einfahren.

Anthony Canty (rechts) und Oliver Clay wollen mit den Eisbären wie im Hinspiel einen Sieg gegen den Nordrivalen Artland Dragons einfahren.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven

Eisbären fahren zum Nordderby nach Quakenbrück

Von Dietmar Rose
18. Januar 2020 // 11:00

Die Eisbären Bremerhaven reisen erstmals seit mehr als fünf Jahren zum Nordderby nach Quakenbrück. Der Tabellenzweite der Zweiten Basketball-Bundesliga ist heute bei den Artland Dragons gefordert (19.30 Uhr, Airtango). Die Dragons kämpfen gegen den Abstieg aus der ProA.

Artland Dragons sind Vorletzter in der ProA

Eigentlich wollten die Quakenbrücker um die Playoffs mitspielen. Doch daraus ist nichts geworden. In 19 Saisonspielen ging der ehemalige Erstligist nur fünfmal als Sieger vom Parkett. Auch das Hinspiel in Bremerhaven verloren die Dragons. Aktuell belegt das Team den vorletzten Platz.

Eisbären haben fünf Siege in Folge geholt

Nach zuletzt fünf Siegen am Stück können die Eisbären selbstbewusst in der Artland-Arena antreten. Vor Überheblichkeit warnt Michael Mai seine Profis aber. "Wir brauchen unsere volle Energie und Intensität über 40 Spielminuten, um das Spiel zu gewinnen", sagt der Eisbären-Trainer.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

879 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger