Die Eisbären konnten sich freuen. Gegen Alba Berlin gab es einen 100:92-Heimsieg. Foto Scheer

Die Eisbären konnten sich freuen. Gegen Alba Berlin gab es einen 100:92-Heimsieg. Foto Scheer

Foto:

Eisbären Bremerhaven

Eisbären gewinnen Hanse-Game gegen Alba Berlin

Von Dietmar Rose
22. April 2017 // 20:03

Die Eisbären Bremerhaven haben das dritte Hanse-Game der Saison gewonnen. Das Team von Trainer Sebastian Machowski setzte sich vor 5920 Zuschauern in der ÖVB-Arena mit 100:92 (54:41) gegen Alba Berlin durch. Für den Basketball-Bundesligisten aus der Seestadt war Karvel Anderson mit 17 Punkten der beste Werfer.

Eisbären treffen im ersten Durchgang fast alles

Die Gastgeber brannten in der ersten Halbzeit ein wahres Offensivfeuerwerk ab. Während die Seestadt-Korbjäger 58 Prozent ihrer Würfe zu Punkten nutzten, lag die Trefferquote bei Alba nur bei 37 Prozent. Auch unter den Körben dominierten die Gastgeber. Zwischenzeitlich lagen sie sogar mit 15 Punkten in Führung (40:25, 13. Minute). Alba wirkte phasenweise ratlos gegen den Bremerhaven-Express.

Führung auf 24 Punkte ausgebaut

Von den um die Playoff-Teilnahme kämpfenden Berlinern musste jetzt mehr kommen. Kam aber nicht. Der achtmalige deutsche Meister enttäuschte weiter auf ganzer Linie. Alba bekam die Eisbären-Offensive weiter nicht in den Griff. Das Machowski-Team setzte sich sogar auf 24 Punkte ab (76:52, 29.).

Am Ende wird es noch mal knapp

Das Spiel schien entschieden zu sein, doch dieser Eindruck täuschte. Alba steckte nicht auf und kam noch einmal heran. Beim Stand von 81:73 trennten beide Mannschaften nur noch neun Punkte. Doch die Bremerhavener behielten die Nerven und brachten den Sieg nach Hause. Auch wenn es am Ende noch knapp wurde.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1878 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger