Will Daniels und die Eisbären lieferten sich mit den Tigers Tübigen einen heißen Kampf.

Will Daniels und die Eisbären lieferten sich mit den Tigers Tübigen einen heißen Kampf.

Foto: W. Scheer

Eisbären Bremerhaven

Eisbären holen Arbeitssieg gegen Tübingen

15. März 2021 // 20:41

Die Eisbären Bremerhaven haben in der 2. Basketball-Bundesliga einen 87:79-Erfolg gegen die Tigers Tübingen eingeworfen.

Hoppe gibt sein Debüt

Bei den Eisbären feierte Neuzugang Leon Hoppe seinen Einstand. Am Sonnabend beim 8:1:89 beim Spitzenreiter in Jena musste der 21-Jährige noch passen, weil ihn Ex-Club Chemnitz per Doppellizenz für das Bundesliga-Spiel in Braunschweig angefordert hatte. Während er dort nur auf der Bank saß, trag er gegen Tübingen gleich seinen ersten Wurf im Eisbären-Dress.

Friederici glänzt mit 15 Punkten

Die Eisbären legten stark los und erspielten sich mit einer Dreierquote von 71 Prozent im ersten Viertel eine 24:17-Führung. Bis zur Halbzeit wuchs der Vorsprung angeführt vom stark aufspielenden Leon Friederici mit 15 Punkten auf 53:41 an.

Einbruch im dritten Viertel

Nach der Pause gab es jedoch einen Bruch im Spiel der Eisbären und die Tübinger drehten die Partie mit einem 18:3-Lauf. Die Würfe der Bremerhavener wollten nicht mehr fallen und in der Defensive taten sich immer wieder Lücken auf. So stand es vor dem Schlussabschnitt plötzlich 66:67.

Eisbären reißen das Ruder nochmal rum

Doch die Eisbären kämpften sich angeführt von Friederici und Trey Davis zurück und übernahmen direkt wieder die Führung. Diese gaben sie dieses Mal nicht mehr her und brachten den unnötig engen Arbeitssieg nach Hause.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
797 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger