Mit der U19-Mannschaft der Eisbären ist Jonathan Malu 2012 deutscher Vizemeister geworden. Foto Scheer

Mit der U19-Mannschaft der Eisbären ist Jonathan Malu 2012 deutscher Vizemeister geworden. Foto Scheer

Foto: Symbolfoto Colourbox

Eisbären Bremerhaven

Malu denkt gerne an seine Zeit bei den Eisbären zurück

Von Dietmar Rose
19. April 2017 // 17:00

Die Eisbären Bremerhaven sind Jonathan Malu in guter Erinnerung geblieben. Knapp vier Jahre lang war der Power Forward beim Basketball-Erstligisten aus der Seestadt aktiv. Am Sonnabend gibt es ein Wiedersehen, wenn die Seestadt-Korbjäger in Bremen gegen Alba Berlin spielen.

Im vergangenen Sommer nach Berlin gewechselt

Malu ist im vergangenen Sommer nach Berlin gewechselt. Nach seiner Zeit in Bremerhaven hatte das 110-Kilo-Kraftpaket für die Zweitligisten Gießen 46ers und RheinStars Köln gespielt. Der gebürtige Rheinländer muss bei Alba um Spielzeit kämpfen. In der Bundesliga und im Eurocup kam der 24-Jährige nur zu elf Einsätzen.

Alba hat die Playoff-Teilnahme noch nicht sicher

Bei den erfolgsverwöhnten Berlinern läuft es in dieser Saison nicht wie gewünscht. Viele Fans hadern mit Trainer Ahmet Caki. Als Tabellensechster muss Alba sogar noch um die Playoff-Teilnahme zittern. Daher streben die Berliner wie im Hinspiel einen Sieg gegen Bremerhaven an.

Eisbären stehen vor drittem Hanse-Game

Für die Eisbären steht am Sonnabend um 18 Uhr das dritte Hanse-Game in dieser Saison an. Gegen die EWE Baskets Oldenburg gab es in Bremen einen Sieg, gegen Bayern München eine Niederlage. Karten für das Duell gegen Berlin gibt es noch in allen Kategorien.

Immer informiert via Messenger
Sind die Beschränkungen für Privatfeiern richtig?
185 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger