Immer engagiert an der Seitenlinie: Arne Woltmann.

Immer engagiert an der Seitenlinie: Arne Woltmann.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven
Sport

Arne Woltmann will Eisbären-Trainer bleiben

Von Christian Heinig
10. April 2018 // 19:11

Arne Woltmann will als Headcoach von Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven gern über die Saison hinaus weitermachen und nicht zurück auf den Posten des Geschäftsführers wechseln. Das gestand der gebürtige Seestädter auf Nachfrage von nord24.

Nachfolger von Machowski

„Ich habe vorher jahrelang als Trainer gearbeitet und mir war schon klar, dass da meine Passion liegt. Das mache ich einfach sehr, sehr gern und würde gern in dem Job bleiben“, so der 43-Jährige. Woltmann wurde von den Eisbären im vergangenen Sommer ursprünglich als Nachfolger des langjährigen Managers Jan Rathjen geholt. Doch nach dem katastrophalen Saisonstart (11 Niederlagen in 13 Spielen) und der Freistellung von Trainer Sebastian Machowski stand er ab Ende Dezember plötzlich selbst an der Seitenlinie.

Entscheidung nach Saisonende

Dass Woltmann die Mannschaft zunächst interimsmäßig übernommen hat, war damals der Wunsch der Gesellschafter des Clubs. Bislang hat es Woltmann aber noch nicht geschafft, das Team trotz Leistungssteigerung ins ruhige Fahrwasser zu führen. Von 15 Spielen endeten nur fünf mit einem Sieg. Als Tabellen-16. sind die Eisbären weiter abstiegsgefährdet. Auch deshalb entscheidet sich erst nach Saisonende, ob Woltmann Coach bleiben wird.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2035 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger