Stefan Holz entpuppte sich als Glücksfee für die Eisbären.  Der BBL-Geschäftsführer bescherte den Bremerhavenern ein Heimspiel im BBL-Pokal gegen Bonn.

Stefan Holz entpuppte sich als Glücksfee für die Eisbären. Der BBL-Geschäftsführer bescherte den Bremerhavenern ein Heimspiel im BBL-Pokal gegen Bonn.

Foto: Rose

Eisbären Bremerhaven
Sport

Die Eisbären haben im BBL-Pokal ein Heimspiel gegen Bonn

Von Dietmar Rose
27. Juli 2018 // 14:09

Die Eisbären Bremerhaven haben ein gutes Los erwischt. Im Achtelfinale des BBL-Pokals empfängt der Basketball-Erstligist die Telekom Baskets Bonn in der Stadthalle. Eisbären-Trainer Arne Woltmann hatte sich ein Heimspiel gewünscht. Gespielt wird am 6. oder 7. Oktober.

BBL hat den Pokalmodus geändert

Die BBL hat ihren Pokalmodus für die kommende Saison geändert. Bislang hatten nur die Mannschaften auf den Plätzen eins bis sechs die Chance, sich für das Top-4-Turnier zu qualifizieren. Damit hatte sich der Pokal praktisch zu einem Wettbewerb für die Topclubs entwickelt.

16 Mannschaften sind dabei

Ab dieser Saison sind alle Teams dabei, die in der vergangenen Saison auf den Plätzen bis 16 standen. Nur die beiden Aufsteiger Rasta Vechta und Crailsheim Merlins bleiben außen vor.

Eisbären freuen sich über attraktiven Gegner

Mit den Telekom Baskets Bonn wurde den Eisbären ein attraktiver Gegner zugelost. Die Rheinländer zählen seit Jahren zu den Stammgästen in den Playoffs. In der vergangenen Saison konnte das Woltmann-Team in Bonn gewinnen, in der Stadthalle gab es eine Heimniederlage.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2041 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger