Daniel Laster (links) und Carrington Love erkämpften einen Sieg gegen den Tabellenzweiten Jena.

Daniel Laster (links) und Carrington Love erkämpften einen Sieg gegen den Tabellenzweiten Jena.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven

Eisbären schlagen Tabellenzweiten Jena

14. Januar 2022 // 21:18

Basketball-Zweitligist Eisbären Bremerhaven hat das Heimspiel gegen Medipolis SC Jena mit 107:91 (51:49) gewonnen.

Neuzugang Baggette gibt Debüt

Im Team von Trainer Michael Mai feierte ein Neuzugang sein Debüt. Elias Baggette wechselt vom Erstligisten Brose Bamberg nach Bremerhaven. Der U20-Nationalspieler konnte sein Potenzial schon andeuten.

Eisbären überlegen bei Rebounds

Auch der Tabellenzweite aus Jena trat mit einem Neuzugang an. Der Ex-Heidelberger Davonte Lacy war in der ersten Halbzeit jedoch noch kein Faktor. Die Eisbären lagen nach 20 Minuten mit vier Punkten vorne (51:47), weil sie stark aus dem Zweierbereich trafen (64 Prozent) und mehr Rebounds holten.

Auf 15 Punkte abgesetzt

Das Mai-Team konnte auch das dritte Viertel für sich entscheiden und lag nach 30 Minuten mit 76:69 vorne. Bis zur 34. Minute machten die Eisbären daraus eine 15-Punkte-Führung (90:75). Davon erholten sich die Thüringer nicht mehr. Topwerfer der Eisbären waren Jarelle Reischel (23 Punkte) und Carrington Love (21). Am Sonntag geht es beim Tabellenführer Rostock Seawolves weiter (16.30 Uhr, Sportdeutschland.tv).

Eine ausführliche Analyse des Eisbären-Heimspiels gegen Jena lest Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
848 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger