Bruchlandung: Johnny Berhanemeskel (Mitte) und die Eisbären hatten im Hinspiel große Probleme mit der aggressiven Verteidigung von Ludwigsburg.

Bruchlandung: Johnny Berhanemeskel (Mitte) und die Eisbären hatten im Hinspiel große Probleme mit der aggressiven Verteidigung von Ludwigsburg.

Foto: Scheer

Eisbären Bremerhaven
Sport

Können die Eisbären die "Höllen"-Defense von Ludwigsburg diesmal knacken?

Von Christian Heinig
26. Januar 2018 // 09:00

Das Auswärtsspiel der Eisbären Bremerhaven in der Basketball-Bundesliga am Samstag bei den MHP Riesen Ludwigsburg (20.30 Uhr) ist gleich aus zwei Gründen eine knifflige Sache. Erstens. Die Seestädter konnten in zwölf Anläufen noch nie beim Team am Neckar gewinnen. Und zweitens: Die "Höllen"-Defense des Gegners hat ihnen schon im Hinspiel arge Probleme bereitet.

22 Ballverluste beim ersten Duell

Mit 77:98 verloren die Eisbären das erste Saison-Duell. Dabei leisteten sie sich unglaubliche 22 Ballverluste (Saisonnegativrekord!). Ein Grund für das Heim-Debakel war die aggressive Verteidigung der Ludwigsburger. Das Team von Trainer John Patrick ist dafür gefürchtet. "40 minutes of hell", die "40-Minuten-Hölle" - so nennt der Coach selbst den Spielstil.

Ludwigsburg ist dritte Kraft in der BBL

Nur mit einer Top-Leistung wird die Mannschaft von Arne Woltmann wohl eine Siegchance haben. Zumal die Ludwigsburger derzeit in Bestform sind. In der BBL sind sie dritte Kraft hinter Bayern und Alba Berlin (und damit vor Meister Bamberg). Und auch international läuft es prächtig. In der Champions League sind sie im Moment Erster ihrer Gruppe.

Brembly als "Einpeitscher" dabei

Verzichten müssen die Eisbären für das schwere Auswärtsspiel in jedem Fall auf David Brembly. Der Flügelspieler muss wegen Knieproblemen weiter aussetzen. Trotzdem lässt der 24-Jährige die Teamkollegen nicht im Stich und wird mit nach Ludwigsburg reisen - als "Einpeitscher" von der Bank.  

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
648 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger