Guido Cantz, Moderator, steht im Hof von Schloss Wahn.

Guido Cantz moderiert die Neuauflage von „7 Tage, 7 Köpfe“.

Foto: Oliver Berg/dpa

Fernsehen

„7 Tage, 7 Köpfe“ - Endlich ist der Quoten-Hit wieder da

Von Christoph Driessen
3. Februar 2022 // 07:30

Nach 17 Jahren ist die Comedyshow „7 Tage, 7 Köpfe“ wieder da. Vielleicht genau das Richtige für den zweiten Corona-Winter. Los geht‘s am heutigen Donnerstag um 22.15 Uhr bei RTL. Moderator ist Guido Cantz

Rudi Carrell entwickelte die Wochenshow - jahrelang ein großer Quotenerfolg

„7 Tage, 7 Köpfe“ war von 1996 bis 2005 jahrelang ein großer Quotenerfolg. Die von Rudi Carrell (1934-2006) entworfene Wochenshow wurde damals von Jochen Busse moderiert, zu den Mitwirkenden gehörten Gaby Köster, Oliver Welke, Karl Dall und Mike Krüger. Gefühlt die Hälfte der Sendung bestand aus Running Gags: Rudi Carrell wurde mit holländischen Wohnwagenfahrern aufgezogen, Mike Krüger mit seiner großen Nase, Kalle Pohl mit seiner Körpergröße. Das war lustig und entspannend, ohne Anspruch auf irgendeine Meta-Ebene zu erheben. Vielleicht ist der zweite Corona-Winter genau die richtige Zeit für eine solche Art von Show ohne schwere Hintergedanken.

Unter anderem sind Chris Tall, Kaya Yanar und Mirja Boes mit dabei

Ein Problem könnte sein, dass man viele der damaligen Gags heute nicht mehr so bringen könnte. „Aber das haben wir natürlich auch nicht vor“, sagt Guido Cantz. „Wir bringen neue Gags. Aber das Prinzip, dass da sieben lustige Leute zusammensitzen und sich über die letzte Woche unterhalten, das ist zeitlos.“ Teilnehmer der ersten Ausgabe sind Torsten Sträter, Chris Tall, Larissa Rieß, Kaya Yanar, Mirja Boes und Bernd Stelter, der schon in der Originalversion regelmäßig mit von der Partie war. Siebter Kopf ist immer der Moderator, also Cantz. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2041 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger