Die Glückslose der spanischen Weihnachtslotterie „El Gordo“ (der Dicke) werden in die Lostrommel im Teatro Real geschüttet.

Die Glückslose der spanischen Weihnachtslotterie „El Gordo“ (der Dicke) werden in die Lostrommel im Teatro Real geschüttet.

Foto: Eduardo Parra/Europa Press/dpa

Fernsehen

„El Gordo“ bringt zweieinhalb Milliarden Euro unters Volk

Von Emilio Rappold
22. Dezember 2020 // 09:03

Zwei Tage vor Heiligabend geht in Spanien wieder ein Geldregen nieder: Die traditionsreiche Weihnachtslotterie schüttet ihre Gewinne aus.

2,4 Milliarden Euro im Topf von „El Gordo“

Zwei Tage vor Heiligabend geht in Spanien wieder ein Geldregen nieder: Die traditionsreiche Weihnachtslotterie des Landes schüttet am Dienstag Gewinne von insgesamt gut 2,4 Milliarden Euro aus. Der Hauptgewinn, genannt „El Gordo“ (der Dicke), beträgt vier Millionen Euro für ein ganzes Los. Er wird 172 Mal ausgezahlt, da jede einzelne der 100.000 Losnummern ebenso oft verkauft wird. Der Geldsegen entspricht knapp 70 Prozent der Verkaufseinnahmen in Höhe von rund 3,4 Milliarden.

Die größte Tombola des Planeten

Die vor mehr als 200 Jahren ins Leben gerufene Lotterie gilt als die älteste der Welt. Aufgrund der ausgespielten Gesamtsumme wird sie auch als die größte Tombola des Planeten bezeichnet. Ein Millionenpublikum wird die Ziehung der Glückszahlen im Madrider Opernhaus Teatro Real (ab 9.30 Uhr) live vor den TV-Schirmen verfolgen. Die Zeremonie dauert immer drei bis vier Stunden, da auch viele kleinere Preise ausgelost werden. (fk)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
545 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger