Günther Jauch wird am Mittwoch 60 Jahre alt.

Günther Jauch wird am Mittwoch 60 Jahre alt.

Foto: Vennenbernd/dpa

Fernsehen
Promis

Herzlichen Glückwunsch, Günther Jauch! Der Showmaster ist 60

Von nord24
13. Juli 2016 // 07:30

Er ist einer der populärsten TV-Moderatoren Deutschlands und genießt spätestens seit "Wer wird Millionär?" Kultstatus: Günther Jauch. Am Mittwoch feiert er seinen 60. Geburtstag. 

Jauch feiert Geburtstag

Wenn er spitzbübisch lächelt und gewohnt schlaksig daherläuft, ist es schwer zu glauben, aber eben trotzdem wahr: Günther Jauch wird am Mittwoch 60 Jahre alt. Deutschlands derzeit wohl populärster Quizmaster macht einen weiteren Schritt auf dem Weg in Richtung gesetzlichen Ruhestand.

Jauch prägt die Unterhaltungswelt

Seine Moderationskarriere startete der mittlerweile preisgekrönte Jauch beim Bayerischen Rundfunk, beim ZDF führte er durch das "Das aktuelle Sportstudio", dann wechselte er zu RTL: Er prägte das Magazin "Stern TV", musste allerdings auch einen Tiefschlag einstecken, als ihm ein Filmfälscher einen Fake-Beitrag unterjubelte.1999 übernahm er dann die Quizshow "Wer wird Millionär?".

Eigene Produktionsfirma

Der TV-Mann hat aber nicht nur als Moderator ganz fest mit soliden Einschaltquoten den Boden unter den Füßen. Seit dem Jahr 2000 ist er Chef seiner Firma i&u Information & Unterhaltung, die viele Shows und beispielsweise das Magazin "Stern TV" produziert.

Unbekanntes Privatleben

Der gebürtige Münsteraner wuchs in Berlin auf, seine Wahlheimat aber ist Potsdam, wo ihm mehrere Häuser gehören. Der Stadt half Jauch mit zahlreichen Spenden und Engagement, zum Beispiel beim Stadtschloss. So populär und leutselig der Fernsehmann auch immer wirken mag: Jauch, der die meisten Kollegen bis auf den alten Weggefährten Thomas Gottschalk siezt, lässt nur wenige an sich heran. Immer wieder hat sich Jauch gegen die Veröffentlichung von Details aus seinem Privatleben gewehrt.

Polizei statt Fersehstudio

In einem "Spiegel Online"-Interview berichtete Jauch einmal, dass er es zu einem "ruhmlosen 3,1-Abitur" gebracht habe. Wenn es mit dem Beruf des Journalisten (er wurde an der Münchner Journalistenschule angenommen) nicht geklappt hätte, dann wäre er Kriminalpolizist oder Banker geworden. Jauch in einer Autoknacker-Ermittlerkommission oder als Angestellter in der Sparkasse? Eine lustige Vorstellung

Ruhestand? Nicht mit Jauch!

Und wie geht es bei RTL weiter? "Ich habe keine langfristigen Planungen", sagte Jauch der Deutschen Presse-Agentur. "Mit RTL verbindet mich seit vielen Jahren ein Handschlagvertrag. Den können beide Seiten sehr schnell kündigen. Vielleicht nicht die schlechteste Voraussetzung, um es ziemlich lange ziemlich gut miteinander auszuhalten." Dass er bald kürzer tritt, ist also kaum anzunehmen: "Gedanken über meine Rente mache ich mir, ehrlich gesagt, aus mehreren Gründen nicht", sagte Jauch kürzlich in einem Interview. Wie er seinen Ehrentag verbringt, lässt Jauch offen, sagt aber bescheiden wie immer: "definitiv absolut unspektakulär!"

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1057 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger