Otto Waalkes

Normalerweise macht Otto die Witze selbst. Bei der großen Gala zu seinen Ehren, sorgen andere auf der Bühne für die Lacher.

Foto: von Erichsen/dpa

Fernsehen
Promis

Otto sieht anderen beim Blödeln zu

Von nord24
29. Dezember 2015 // 12:52

Große Ehre für den Blödelbarden aus Emden. Otto Waalkes wird am Mittwoch mit eigenen eigenen Fernsehshow gewürdigt. Seit 50 Jahren steht der Ostfriese auf der Bühne. Nun machen andere in der Sendung "Otto - Geboren um zu blödeln" (ZDF, 20.15 Uhr) die Witze  - und er schaut zu. Moderiert wird die Show von Johannes B. Kerner. Aufgezeichnet wurde die Sendung Anfang Juli im badischen Offenburg. Im ZDF ausgestrahlt werden sollte die Blödel-Show ursprünglich im November. Doch nach den Terroranschlägen von Paris, die sich wenige Stunden zuvor ereignet hatten und die Welt schockierten, passte sie nicht mehr. Sie wurde verschoben und kommt nun kurz vor dem Jahreswechsel ins Programm.

Otto weiß selbst nicht so genau, was ihn erwartet

"Ich habe den Eindruck, dass ich hierfür selbst Eintritt zahlen müsste", sagt Otto zu Beginn der zweieinhalb Stunden dauernden Show. Was ihn erwartet, weiß der 67-Jährige nicht. Es ist eine Tribute-Gala mit prominenter Besetzung. Und mit so mancher Überraschung für die Hauptperson des Abends und die Zuschauer. Mit den 50 Otto-Jahren, auf die das ZDF zurückblickt, werden Erinnerungen wach. "Comedystars und Wegbegleiter verneigen sich vor Otto", sagt Moderator Kerner. Das Konzept: In der Show treten namhafte deutsche Künstler auf. Ottos bekannteste Sketche werden von ihnen neu interpretiert. Auch Otto ist aktiv und geht auf die Bühne. Und holt die Lacher routiniert auf seine Seite. Der Entertainer, der im November in Berlin mit einem Bambi als bester Komiker ausgezeichnet wurde, ist in seinem Element.

Noch längst kein Abschied von der Bühne

"Ich bin gerührt", sagt Otto Waalkes am Ende der Show. Abschied nimmt er mit der ZDF-Gala nicht. Als Komiker und Unterhalter plane er auch die nächsten Jahre: "In Rente gehe ich so schnell nicht." Schon im nächsten Jahr startet seine neue Tournee.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7429 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram