Dschungelcamp: Endlich wieder Ekelhaftes zum Mittagessen

22. Januar 2022 // 01:00

Es ist wieder Dschungelcamp-Zeit bei RTL: Am Freitagabend sind die elf mehr oder weniger bekannten TV-Sternchen im berüchtigten Urwald-Camp eingezogen. Jetzt dürfen wir wieder über die B- und C-Promis lästern und Späßchen machen. Und ekelig wurde es zum Auftakt auch schon. Warzenschweinhoden zum Mittagessen - echt widerlich.

Dschungelcamp: Warten auf die emotionalen Abgründe

Herrlich! Zum Auftakt der Dschungelcamp-Show durften wir die Kandidatinnen und Kandidaten in aller Ausführlichkeit kennenlernen. Und man muss schon sagen: Selbstbewusst sind sie alle - und siegessicher. Aber wenn die ersten Kakerlaken auf den Teller kommen, dann kullern die ersten Tränen, dann tun sich emotionale Abgründe auf.

Ex-Promi-Bodyguard Peter Althof und die Flachwitze

Auffällig und nervig: Peter Althof. Der Ex-Promi-Bodyguard fiel durch Flachwitze auf. Damit konnte er bei den Mitstreitern im Camp nicht punkten. Wenn der so weitermacht, kann er schnell zum Außenseiter werden. Der Oldie hat da keinen leichten Job.

Kandidaten stark in schwindelerregender Höhe

Ziemlich stark: Die Kandidaten meisterten ihre „Eröffnungsprüfungen“ ziemlich souverän. Die einen mussten in schwindelerregender Höhe von einem Riesenball zum nächsten springen, die anderen seilten sich von einer Steilwand ab. Ziel war es, die berüchtigten Sterne einzusammeln. Das war nichts für Leute mit Höhenangst. Hut ab, die TV-Promis haben echt Mut bewiesen. Das lief gut.

Harald Glööckler kann nicht in der Hängematte schlafen

Im Camp selbst haben die Teilnehmer die erste Nacht ohne bleibende Schäden überstanden. Okay, wir haben gelernt, dass Harald Glööckler nicht in der Hängematte schlafen kann, weil er „Rücken“ hat. Schauspielerin Anouschka Renzi mochte nicht glauben, dass es im Dschungel keine Reinigungskraft gibt und die Stars selbst das Plumpsklo säubern müssen. Die 57 Jahre alte Renzi kann sich übrigens für den Titel „Mrs. Arroganz“ bewerben. Man kann sie mögen, muss das aber nicht tun. Auf jeden Fall scheint sie bei den TV-Zuschauern nicht besonders hoch im Kurs zu stehen: Renzi wurde für die erste offizielle Dschungelprüfung nominiert.

Essensprüfung mit Würgefaktor

Und dann ging es am Ende der ersten Folge noch in die Essensprüfung: Serviert wurden Warzenschweinhoden, Impalalunge, Schafsaugen und Kudupenisse. Nichts für Gourmets, bestimmt nicht lecker, die Kandidaten würgten sich durch die Aufgabe.

Der Blick in die sozialen Medien:

Und wie so oft fragen sich die Menschen vor den TV-Geräten: Wer sind eigentlich die Leute da im Dschungel? Habe ich die schon mal gesehen?

Und hier ein „offizieller“ Überblick zum Teilnehmerfeld:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Dschungelcamp (@ichbineinstar.rtl)

Noch weitere Posts:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Manuel Graupner (@sick2big)

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
287 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger