Insgesamt 15 Mannschaften haben ihrer Lizenzunterlagen für die kommende DEL-Saison abgegeben.

Insgesamt 15 Mannschaften haben ihrer Lizenzunterlagen für die kommende DEL-Saison abgegeben.

Foto: Arnd Hartmann

Fischtown Pinguins

Alle DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

25. Mai 2020 // 17:43

Auch in der Coronavirus-Krise haben alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga - darunter die Fischtown Pinguins - ihre Lizenzunterlagen fristgerecht eingereicht. Das teilte die Liga mit.

Drei DEL2-Clubs haben Aufstieg im Blick

Der DEL2-Club Löwen Frankfurt ist Bewerber als DEL-Nachrücker für die kommende Saison. Somit haben 15 Vereine eine DEL-Lizenz beantragt. Die drei DEL2-Clubs Frankfurt, Kassel und Bietigheim haben zudem die Unterlagen für einen möglichen Aufstieg zur Saison 2021/22 eingereicht. Die Auf- und Abstiegsregel wird zur neuen Saison wieder eingeführt.

Spieler sollen auf Gehalt verzichten

Ein heikles Thema bleibt der erforderliche Gehaltsverzicht. Die Spieler sollen zustimmen, 25 Prozent ihres Gehalts zu einer variablen Zahlung zu machen. Die Auszahlung hängt von den Einnahmen der Clubs ab. Auch wenn die Clubs ihre Lizenz-Unterlagen abgegeben haben, müssen Unterschriften der Spieler teilweise noch nachgereicht werden.

Prüfung bis Ende Juni

Bei den Fischtown Pinguins sind die Verantwortlichen schon weiter: Geschäftsführer Hauke Hasselbring sagte, dass die Bremerhavener Spieler der „Corona-Klausel“ zugestimmt haben. Ob alle Vereine die Gehaltskosten wie erfordert senken können, wird sich erst in einigen Wochen zeigen. „Wir starten jetzt mit dem Prüfungsverfahren. Dies wird wie immer bis voraussichtlich Ende Juni dauern“, sagte DEL-Chef Gernot Tripcke.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

384 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger