Brock Hooton (links) und Jordan Owens werden auch kommende Saison gemeinsam für die Pinguins spielen.

Brock Hooton (links) und Jordan Owens werden auch kommende Saison gemeinsam für die Pinguins spielen.

Foto: Scheer

Fischtown Pinguins

Brock Hooton und Jordan Owens bleiben

Von Dietmar Rose
11. Mai 2016 // 15:06

Mit Brock Hooton und Jordan Owens haben die Fischtown Pinguins zwei Leistungsträger der vergangenen Saison weiter an sich binden können. Wie der DEL2-Club mitteilte, haben die beiden kanadischen Eishockey-Profis ihre Verträge verlängert. Die Entscheidung war erwartet worden, weil die beiden Stürmer bei der Saisonabschlussfeier nicht offiziell verabschiedet wurden.

Hooton geht in seine vierte Saison bei den Pinguins

Für Hooton ist es bereits die vierte Spielzeit in Bremerhaven. "Es steht außer Frage, dass ich bei einem Verbleib in Deutschland stets nur bei den Pinguinen spielen würde", teilt der 33-Jährige mit. Der Edeltechniker Hooton kam in der regulären Saison in 46 Spielen auf 44 Scorerpunkte, konnte dieses Niveau aber in den Playoffs nicht mehr halten.

Thomas Popiesch setzt auf Erfahrung

Pinguins-Trainer Thomas Popiesch setzt auch mit Owens auf Erfahrung. Der 30-Jährige überzeugte in seiner Premierensaison vor allem durch seine Kampfkraft.  „Ich freue  mich erst einmal darüber, dass wir mit Brock und Jordan zwei leistungsstarke Spieler im Kader halten konnten. Über die Zusammenstellung der Reihen werde ich nach Beendigung der Vorbereitung entscheiden“, sagt der Pinguins-Coach, der auf eine bessere Saison hofft. In der abgelaufenen Spielzeit waren die Pinguins im Playoff-Viertelfinale gegen die Dresdner Eislöwen ausgeschieden.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1195 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger