ishockey- Fischtown Pinguins

Die deutschen Eishockeyspieler wie Marian Dejdar von den Pinguins können aufatmen. Die Anzahl der Ausländer wird in der DEL nicht erhöht.

Foto: Scheer

Fischtown Pinguins

DEL: Keine Änderung der Ausländer-Regelung

Von Mareike Scheer
24. November 2016 // 18:20

Die Fans des deutschen Eishockeys können aufatmen. Nachdem zuletzt über eine Aufstockung des Ausländer-Regelung diskutiert wurde, ist diese nun mehrheitlich von den 14 DEL-Clubs abgelehnt worden - darunter auch von den Fischtown Pinguins.

Antrag ist vom Tisch

Die aktuell in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bestehende Ausländer-Regelung bleibt unangetastet. Ein Antrag, das Kontingent der pro Spiel einsetzbaren ausländischen Spieler ab der Saison 2017/18 auf elf zu erhöhen, ist damit zunächst vom Tisch.

Neun Ausländer dürfen pro DEL-Partie eingesetzt werden

Derzeit dürfen die DEL-Clubs elf ausländische Profis im Laufe einer Saison lizenzieren, davon können jedoch lediglich maximal neun in einer Partie eingesetzt werden.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
929 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger