Der Hauptbahnhof in Bremerhaven am Sonntagmorgen: Hunderte Pinguins-Fans warten auf den Sonderzug nach Köln.

Der Hauptbahnhof in Bremerhaven am Sonntagmorgen: Hunderte Pinguins-Fans warten auf den Sonderzug nach Köln.

Foto:

Fischtown Pinguins

Der Sonderzug nach Köln rollt

Von Lars Brockbalz
29. Januar 2017 // 07:56

Sonntagmorgen, kurz nach sieben Uhr - und der Hauptbahnhof in Bremerhaven ist ein schwarz-weiß-rotes Menschenmeer. Die Fans der Fischtown Pinguins starten zur größten Auswärtsfahrt ihrer Geschichte. Rund 1500 Fans begleiten die Mannschaft zum Auswärtsspiel bei den Kölner Haien. Heute (Sonntag, 29. Januar) um 14 Uhr ist erstes Bully.

Ein Sonderzug alleine bietet nicht genug Platz

1303 Pinguins-Fans reisen per Sonderzug. Genauer genommen mit zwei Sonderzügen, denn ein Zug alleine hätte für die Menschenmenge nicht ausgereicht. Zudem sind rund 200 Privatfahrer nach Köln unterwegs. Mehr Fans waren noch nie bei einem Auswärtsspiel der Bremerhavener Eishockey-Profis dabei.

Party auf der Fahrt und im Stadion

Zug eins startete pünktlich um 7.22 Uhr, da sollte der andere Zug eigentlich schon längst unterwegs sein - doch die Abfahrt verzögerte sich leicht. Der Laune in den Abteilen und im Sambawagen tat das keinen Abbruch. Schön früh lief das Bier und die Musik wurde aufgedreht. Später im Kölner Eisstadion soll die Party dann ihren Höhepunkt finden.        

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
178 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger