Mit vereinten Kräften wollen die Pinguins am Mittwoch wieder vor dem Tor von Goalie Tomas Pöpperle aufräumen.

Mit vereinten Kräften wollen die Pinguins am Mittwoch wieder vor dem Tor von Goalie Tomas Pöpperle aufräumen.

Foto: Scheschonka

Fischtown Pinguins

Die Fischtown Pinguins wollen Meister München wieder ärgern

Von Dietmar Rose
20. März 2018 // 17:00

Die Fischtown Pinguins geben nicht klein bei. Nach zwei Niederlagen in Folge gegen den deutschen Eishockey-Meister EHC München soll am Mittwoch in der Eisarena wieder ein Erfolg her. Das Team von Trainer Thomas Popiesch will die Playoff-Serie zum 2:2 ausgleichen. 

München fehlen zwei Siege zum Halbfinal-Einzug.

Auf den ersten Blick hat sich das Blatt für die Münchener gewendet. Das Starensemble von Trainer Don Jackson gewann die letzten beiden Spiele gegen Bremerhaven mit 6:3 und 5:2. In der Viertelfinal-Serie führt der Meister mit 2:1. Den Münchenern fehlen nur noch zwei Siege zum Halbfinal-Einzug.

Pinguins gehen selbstbewusst ins Heimspiel

Die Pinguins gehen dennoch selbstbewusst ins vierte Duell mit dem Meister. Bislang konnten sie in allen Spielen mit den Stars von der Isar mithalten. Mit Unterstützung ihrer Fans soll am Mittwoch ein Heimsieg gelingen (19.30 Uhr). Sollte das klappen, gäbe es auf jeden Fall ein weiteres Spiel in der Eisarena. München müsste am Sonntag wieder beim unbequemen Außenseiter in Bremerhaven antreten.

Gewinner der VIP-Karten

Im Vorfeld der Partie hat nord24 gemeinsam mit Telekom Sport 2×2 VIP-Karten für das Spiel verlost. Gewonnen haben Gérard Giese und Katharina Müller. Wir wünschen viel Spaß beim Spiel.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
216 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger