Tomas Pöpperle hütete in Berlin das Tor der Fischtown Pinguins.

Tomas Pöpperle hütete in Berlin das Tor der Fischtown Pinguins.

Foto: Lothar Scheschonka

Fischtown Pinguins

Die Siegesserie der Pinguins ist gerissen

21. Januar 2021 // 22:44

Nach zuletzt sechs Siegen in Folge haben die Fischtown Pinguins in der Deutschen Eishockey-Liga mit 0:2 bei den Eisbären Berlin verloren.

Andersen pausiert für McGinn

Pinguins-Neuzugang Tye McGinn gab sein Debüt, dafür musste der Däne Niklas Andersen als zehnter Ausländer pausieren. Auch Chris Hillbrich stand nicht im Kader. Alex Friesen fehlte verletzungsbedingt.

Starkes zweites Drittel

Nach einem guten Start der Berliner kamen die Pinguins immer besser rein und machten mit einem Pfostenschuss von Mike Moore auf sich aufmerksam. Im zweiten Drittel waren die Pinguins sogar hoch überlegen, nutzten das jedoch nicht zu einem Treffer.

Noebels bringt Berlin in Führung

Die Strafe kam in der 47. Minute, als Marcel Noebels Pinguins-Torhüter Tomas Pöpperle zum 1:0 überwand. Kurz vor Schluss erhöhte Leo Pföderl mit einem Empty-Net-Goal auf 2:0.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
778 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger