Jason Bast

Nach zahlreichen Verletzungen entschied sich Jason Bast vor einem Jahr, dass es Zeit ist, etwas neues zu starten - und startete in Europa durch.

Foto: Scheschonka

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins: Fünf Fragen an Jason Bast

Von Mareike Scheer
5. Oktober 2016 // 16:00

Jason Bast war das, was wohl jedes Kind in seinem Leben gern einmal wäre: Ein Superheld. Genauer gesagt war der Neuzugang der Fischtown Pinguins ein X-Men. Denn der 27-jährige Kanadier mit deutschem Pass spielte während seines Studiums der Bewegungswissenschaften im Hockey-Team der St. Francis Xavier University – und dieses wird schlicht X-Men genannt.

Über die Schweiz und die Slowakei zu den Pinguins

Vor einem Jahr führte ihn die Eishockey-Karriere nach Europa, genauer gesagt in die Schweiz zum EHC Visp aus der zweiten Liga. Anfang Dezember kam es dann jedoch bereits zur Trennung, Bast zog weiter in die Slowakei zu HC Banská Bystrica und feierte die Vizemeisterschaft. Nun will er mit den Fischtown Pinguins in der DEL für Furore sorgen.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1481 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger