Es war ein torreiches Nordderby zwischen den Fischtown Pinguins und den Grizzlys Wolfsburg.

Es war ein torreiches Nordderby zwischen den Fischtown Pinguins und den Grizzlys Wolfsburg.

Foto: Lothar Scheschonka

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins gewinnen das Nordderby

6. Januar 2021 // 20:44

Die Fischtown Pinguins haben das Nordderby der Deutschen Eishockey-Liga gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 gewonnen.

Friesen erneut verletzt

Nach drei Spielen Verletzungspause war Stürmer Alex Friesen wieder dabei., verletzte sich aber schon im ersten Drittel erneut und fiel danach aus. Im Tor der Pinguins stand Brandon Maxwell, nachdem zuletzt bei den Siegen gegen Düsseldorf und Iserlohn Tomas Pöpperle den Kasten sauber gehalten hatte.

Krogsgaard trifft zum 1:1

Wolfsburg ging in Führung, als Spencer Machacek einen Schuss zum 0:1 (9. Minute) abfälschte. Noch im ersten Drittel gelang Anders Krogsgaard mit einem Schuss von der blauen Linie der 1:1-Ausgleich (16.).

Zwei Powerplay-Tore für die Pinguins

Im Mitteldrittel zogen die Pinguins durch zwei Powerplay-Tore von Jan Urbas (26.) und Miha Verlic (35.) auf 3:1 davon. Niklas Andersen erhöhte sogar noch auf 4:1 (36.). Wolfsburg kam aber kurz vor der zweiten Pause durch Ryan Button auf 2:4 (39.) heran.

Dritter Sieg in Folge für die Pinguins

Im Schlussdrittel ließen die Pinguins keinen Gegentreffer mehr zu und feierten somit nicht nur den Sieg im Nordderby, sondern auch ihren dritten Erfolg in Serie in dieser DEL-Saison. Den Schlusspunkt setzte Dominik Uher mit einem Empty-Net-Goal zum 5:2 (59.).

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
614 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger