Jan Kopecky (Mitte) traf zum 3:0. Foto Scheer

Jan Kopecky (Mitte) traf zum 3:0. Foto Scheer

Foto: Schimanke

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins schlagen Frankfurt mit 4:0

Von Lars Brockbalz
28. Dezember 2015 // 23:45

Die Weihnachtsfeiertage sind zu Ende, aber die Eishockey-Festtage in Bremerhaven gehen weiter: die Fischtown Pinguins gewannen am Montagabend mit 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) gegen die Löwen Frankfurt. Es war der 16. Sieg aus den letzten 17 Spielen für den souveränen Tabellenführer der DEL2.

Jan Kopecky feiert tolles Comeback

David Stieler schraubte sein Torekonto mit zwei Treffern auf 18, zudem trafen Tim Miller und Jan Kopecky. Es war erst das dritte Saisonspiel des lange verletzten Tschechen und schon sein zweites Tor. „Er hat sich super zurückgekämpft. Aber es wird noch bis Ende Januar dauern, bis er hundertprozentig fit ist“, sagte Pinguins-Trainer Ben Doucet.

David Stieler schießt zwei Tore

David Stieler erzielte seine Saisontore Nummer 17 und 18. „Dass ich zwei Tore geschossen habe ist schön, aber nicht wichtig. Wichtig ist, dass wir weiter gewinnen“, sagte der 27-Jährige. Und das tun die Pinguins. In den vergangenen zwei Monaten haben sie nur ein einziges Spiel verloren. Diese Serie soll auch am Mittwoch gegen Kaufbeuren halten.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7980 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram