Die Fans der Fischtown Pinguins bekamen ein abwechslungsreiches Spiel geboten.

Die Fans der Fischtown Pinguins bekamen ein abwechslungsreiches Spiel geboten.

Foto: Hartmann

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins verlieren das Finale gegen Stavanger

Von Lars Brockbalz
8. September 2018 // 22:24

Die Fischtown Pinguins haben das Finale um den SWB-Cup verloren. Vor 2045 Zuschauern in der Eisarena unterlagen sie den Stavanger Oilers in der 30. Auflage des Vorbereitunsgturniers mit 3:4.

Visp gewinnt Spiel um Platz drei

Die Pinguins hatten das Finale durch einen 4:1-Sieg gegen den EHC Visp erreicht. Im Spiel um den dritten Platz schlug der Schweizer Zweitligist die Grizzlys Wolfsburg mit 4:1.

Mauermann schießt das Führungstor

Ein Scheibengewinn von Ross Mauermann führte zum 1:0 (9. Minute) für die Pinguins. Der Stürmer ließ Torhüter Jonas Wang keine Chance. Cory Quirk ließ eine Minute später nach Pass von Chris Rumble das 2:0 folgen.

Drei Gegentore in acht Minuten

Innerhalb von acht Minuten war die Führung im zweiten Drittel dahin. Schon nach 22 Sekunden traf Stephan Vigier zum 1:2 für Stavanger. In der 27. Minute traf der gleiche Spieler zum 2:2 und eine Minute später brachte Phil Lane die Norweger gar 3:2 in Führung.

Verlic erzielt den Ausgleich

Im Schlussdrittel waren die Pinguins sofort da und glichen nach 46 Sekunden in ihrem ersten Powerplay durch Miha Verlic zum 3:3 aus. Vier Minuten vor Schluss war Stavanger in doppelter Überzahl und nutzte das zum 4:3 durch Mario Lucia (57.)

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1103 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger