Fischtown Pinguins verlieren viertes Spiel in Folge

Von Lars Brockbalz
17. Januar 2016 // 19:24

Vierte Niederlage in Folge für die Fischtown Pinguins in der DEL2. Vor 4102 Zuschauern in der Eisarena unterlagen die Bremerhavener Eishockey-Profis mit 1:2 nach Verlängerung gegen die Lausitzer Füchse aus Weißwasser. Ken Magowan erzielte in der 64. Minute den entscheidenden Treffer. Die Pinguins mussten ohne die verletzten Jan Kopecky, Andrew McPherson und Thomas Zuravlev auskommen. Gabe Guentzel fehlte wegen einer Sperre nach seiner dritten Diszipinarstrafe.

Orendorz trifft den Pfosten

Das erste Drittel blieb torlos, die wenigen Höhepunkte waren zwei Pfostenschüsse (Darren Haydar für die Füchse, Kevin Orendorz für die Pinguins) und ein Schuss von Thomas Götz, nach dem die Gäste schon jubelten. Doch Schiedsrichter Carsten Lenhart entschied, dass der Puck nicht hinter der Linie war.

Haydar erzielt das 1:0 für Weißwasser

Das zweite Drittel begann mit einem Schuss an die Unterkante der Latte durch Marian Dejdar, das erste Tor aber erzielten die Gäste. Topscorer Darren Haydar erzielte es im Powerplay (29.). Die Pinguins antworteten mit wütenden Angriffen und hatten viele Chancen, trafen aber das Tor nicht. Auf der anderen Seite scheiterte Ken Magowan am Pfosten.

Zucker gelingt der Ausgleich für die Fischtown Pinguins

Die Pinguins taten sich im Schlussdrittel weiterhin schwer, das Tor der Gäste unter Druck zu setzen. In der 49. Minute aber "klingelte" es endlich, als Füchse-Torhüter Wiedemann einen Schuss von David Zucker an der Fanghand vorbei zum 1:1 ins Tor rutschen ließ. Die Bremerhavener waren dem Siegtreffer näher, hatten kurz vor Ende der regulären Spielzeit aber auch Glück, als ein Schuss von Dennis Swinnen, den Pinguins-Torhüter Jonas Langmann parierte, auf der Latte landete. Mit ihrer einzigen Chance in der Verlängerung erzielten die Lausitzer Füchse den 2:1-Siegtreffer. Nach einem Scheibenverlust von David Stieler vollendete Ken Magowan den Konter.      

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7555 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram