Die Fischtown Pinguins (hier Chad Nehring) sind voll fokussiert auf den nächsten Gegner Straubing.

Die Fischtown Pinguins (hier Chad Nehring) sind voll fokussiert auf den nächsten Gegner Straubing.

Foto: Hartmann

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins visieren den nächsten Coup an

Von Lars Brockbalz
6. Dezember 2018 // 17:00

Nach sechs Siegen aus den letzten sieben Spielen geht es für die Fischtown Pinguins in der DEL am Freitag mit einem Heimspiel gegen die Straubing Tigers weiter. Erstes Bully ist um 19.30 Uhr. Am Sonntag sind die Bremerhavener um 14 Uhr bei den Schwenninger Wild Wings zu Gast.

Straubing steht direkt hinter den Pinguins

Straubing steht in der Tabelle einen Platz hinter den Pinguis, der Abstand beträgt vier Punkte. Die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch ist darauf aus, diesen zu vergrößern. "Im Dezember schaut man nicht so sehr auf die Tabelle. Aber Spiele gegen einen direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze haben natürlich eine besondere Bedeutung", sagt Popiesch.

Trainer Popiesch lässt Torhüter-Frage offen

Der Pinguins-Trainer  hat neben den längerfristig verletzten Ross Mauermann, Curtis Gedig und Dominik Uher keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Ob im Tor wie zuletzt Tomas Pöpperle und Jaroslav Hübl jeder ein Spiel bestreiten, ließ Popiesch noch offen.

Rabatt für Abonnenten der NORDSEE-ZEITUNG

Tickets für das Spiel gegen Straubing gibt es an der Tageskasse und in allen Vorverkaufsstellen, zum Beispiel im Kundencenter der NORDSEE-ZEITUNG in der Oberen Bürger (hier auch mit einem Euro Rabatt pro Ticket für NZ-Abonnenten). Online können die Karten ebenfalls gebucht werden.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1340 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger