Pinguins-Kapitän Marian Dejdar. Foto Scheer

Pinguins-Kapitän Marian Dejdar. Foto Scheer

Foto:

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins zünden sieben Raketen

Von Lars Brockbalz
30. Dezember 2015 // 23:43

Die Fischtown Pinguins haben das Jahr 2015 mit einem Kanterssieg beendet. Gegen den ESV Kaufbeuren zündete der DEL2-Spitzenreiter vorzeitig sieben Silvesterraketen und gewann vor 4422 Zuschauern in der ausverkauften Bremerhavener Eisarena mit 7:3.

Ein Spiel wie im Rausch

Die Pinguins hatten zuvor 16 der letzten 17 Spiele gewonnen, mit entsprechend viel Selbstvertrauen traten sie auf. Von Beginn an bestimmten sie das Spiel, im Mitteldrittel spielten sie sich dann in einen Rausch - und das schon einen Tag vor Silvester. Für den ESV Kaufbeuren war nichts zu holen, die Allgäuer liefen nur hinterher. Die Bremerhavener führten schon nach dem ersten Drittel mit 2:0. Die Tore erzielten Gabe Guentzel (8. Minute) und Jordan Owens (16.). Im zweiten Drittel zündete der Tabellenführer dann noch ein paar Raketen. Im Powerplay traf Jan Kopecky zum 3:0 in den Winkel (21.), beim 4:0 (26.) fälschte Verteidiger Mitch Versteeg einen verunglückten Schuss von Cody Lampl ins eigene Tor ab. Das 5:0 (30.) ging auf das Konto von Patrick Klöpper.

Top-Torjäger Stieler trifft

Danach erlöste ESVK-Trainer Mike Muller den bemitleidenswerten Marc-Michael Henne, dem er eine Chance im Tor gegeben hatte, und schickte Stammkeeper Stefan Vajs aufs Eis. Auch der musste aber noch im Mitteldrittel zweimal hinter sich greifen. Steve Slaton (34.) und David Stieler (40.) waren die Torschützen. Immerhin gelang Josh Burnell der Ehrentreffer (35.). Im Schlussdrittel ließen es die Gastgeber ruhiger angehen, so dass Daniel Menge (48.) und Marc Schmidpeter (49.) noch zwei weitere Tore zum 3:7-Endstand erzielen konnten. 

Fischtown Pinguins bleiben Tabellenführer

Die Fischtown Pinguins beenden nach den Siegen gegen Frankfurt und Kaufbeuren das Jahr 2015 als souveräner Tabellenführer der DEL2. Die Spieler dürfen nun drei Tage Pause machen und mit ihren Familien Silvester feiern. Das nächste Spiel steht am 3. Januar bei den Starbulls Rosenheim an. Zu Hause sind sie am Dienstag, 5. Januar wieder zu sehen. Gegner sind die Kassel Huskies. Für dieses Spiel können Sie bei den NORDSEE-ZEITUNG Eintrittskarten gewinnen.  

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8528 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram