Nach den Pinguinen kommen die Tiger

Für die Fischtown Pinguins geht es in der DEL Schlag auf Schlag. Am Freitag sind die Nürnberg Ice Tigers zu Gast.

Fischtown Pinguins

Nach den Pinguinen kommen die Tiger

Von Lars Brockbalz
8. Dezember 2016 // 17:59

Für die Fischtown Pinguins geht es rasant weiter in der DEL. Nach dem Sieg gegen die Krefeld Pinguine steht schon am Freitag um 19.30 Uhr das nächste Heimspiel an. Gegner sind die Nürnberg Ice Tigers, die aktuell Tabellendritter sind.  Für die Pinguins ist die erste Hauptrunde der DEL genau zur Hälfte rum, mit 31 Punkten und Platz neun steht der DEL-Neuling viel besser da, als man erwarten durfte. Den Pinguins sind einige Überraschungen gelungen, wie zum Beispiel der 3:2-Sieg in Nürnberg beim ersten Aufeinandertreffen. Weitere sollen folgen, wenn es nach Trainer Thomas Popiesch geht. "Platz neun ist für den Moment ein gutes Gefühl. Aber wir werden noch viele Punkte sammeln müssen, wenn wir bis zum Ende da bleiben wollen", sagte er.

Pinguins gehen in der gleichen Aufstellung auf Tiger-Jagd

Gegen Nürnberg wird aller Voraussicht nach dieselbe Mannschaft spielen wie gegen Krefeld. Zwar stehen David Zucker, Ross Mauermann und Kevin Lavallee kurz vor dem Comeback, ein wenig müssen sie sich aber noch gedulden. "Wir starten so, wie wir gegen Krefeld aufgehört haben", kündigte Popiesch an.

Am Sonntag startet die U20-Weltmeisterschaft in Bremerhaven

Für das Spiel am Freitag gegen Nürnberg gibt es noch wenige Restkarten auf Nordwest-Ticket. Am Sonntag gehen die Pinguins dann mal wieder auf Reisen. Während in der Eisarena Bremerhaven die U20-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft der Division I um den Aufsteig in die Top-Gruppe kämpft, sind die Pinguins um 19 Uhr bei den Straubing Tigers gefordert.