Die Pinguins haben sich zum Abschluss der Hauptrunde gegen die Nürnberg Ice Tigers durchgesetzt.

Die Pinguins haben sich zum Abschluss der Hauptrunde gegen die Nürnberg Ice Tigers durchgesetzt.

Foto: Arnd Hartmann

Fischtown Pinguins

Pinguins-Sieg zum Abschluss der Hauptrunde

18. April 2021 // 16:49

Die Fischtown Pinguins haben am Sonntagnachmittag in der Deutschen Eishockey-Liga mit 4:2 gegen die Nürnberg Ice Tigers gewonnen.

Urbas weiter nicht dabei

Im letzten Hauptrundenspiel der Saison kehrte Torwart Beandon Maxwell zurück zwischen die Pfosten und auch der zuletzt angeschlagene Stürmer Ziga Jeglic stand wieder im Kader. Dafür fehlte Angreifer Tye McGinn im Aufgebot und auch Topstürmer Jan Urbas musste weiter verletzt passen.

Gläser und Hilbrich treffen

Die Nürnberger gingen im ersten Drittel zweimal in Führung, zweimal glichen die Pinguins aus. Zunächst traf in Überzahl Daniel Schmölz (6.) und Luca Gläser glich aus (10.). Anschließend schoss Dennis Lobach das 1:2 (15.), ehe die Bremerhavener durch Christian Hilbrich erneut zum Ausgleich kamen (19.).

Mauermann erzielt die Führung

Eingang des zweiten Abschnitts gelang dann auch der erste Treffer der Specialteams der Pinguins. Ross Mauermann drückte einen Abpraller zur erstmaligen Bremerhavener Führung über die Linie (23.)

Pinguins lassen nichts anbrennen

Mit dem zuvor bereits gesicherten Playoff-Einzug im Rücken, spielten die Pinguins die Partie anschließend routiniert zu Ende. Die Nürnberger, die sich nicht für die Endrunde qualifiziert haben, drängten zwar auf den Ausgleich und wollten sich mit einem Sieg verabschieden, doch mit einem Schuss ins leere Tore besiegelte Mike Moore (60.) den Sieg der Bremerhavener.

Erstes Playoff-Viertelfinale am Dienstag

Bereits am Dienstag (20.30 Uhr) geht es für die Pinguins mit einem Heimspiel weiter. Im Playoff-Viertelfinale kommt es zum Nordderby gegen die Grizzlys Wolfsburg.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
486 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger