Pinguins feiern 17. Sieg in Serie gegen Krefeld

Foto: Arnd Hartmann

Fischtown Pinguins

Pinguins feiern 17. Sieg in Serie gegen Krefeld

14. Januar 2021 // 20:55

Die prachtvolle Serie hält. Die Fischtown Pinguins haben auch ihr 17. DEL-Spiel in Serie gegen die Krefeld Pinguins gewonnen. Endstand: 6:2.

Friesen und Krogsgaard fehlen

Alex Friesen und Anders Krogsgaard fehlten den Pinguins wegen Verletzungen. Im Tor stand anders als im ersten Spiel gegen Krefeld fünf Tage zuvor, als Brendon Maxwell beim 2:0 einen Shutout gefeiert hatte, diesmal Tomas Pöpperle.

Andersen trifft in Unterzahl

Krefeld ging in der 6. Minute durch Lucas Lessio in Führung. Die Pinguins kamen aber noch im ersten Drittel zurück. Bei eigener Unterzahl traf Niklas Andersen zum 1:1 (10.) und in der 13. Minute erzielte Max Fortunus das 2:1.

Pinguins ziehen auf 5:1 davon

Mit drei Treffern im Mittelabschnitt zogen die Pinguins auf 5:1 davon. Im Powerplay war es ein Schuss von Stanislav Dietz, der das 3:1 (26.) brachte. Ziga Jeglic zauberte den Puck zum 4:1 (29.) ins Tor, Miha Verlic erzielte das 5:1 (34.).

Spieldauer-Strafe gegen Jeglic

Nach einer großen Strafe (5 Minuten + Spieldauer) gegen Ziga Jeglic machte Krefeld Druck, doch Bremerhaven hielt dem Stand. In der 53. Minute gelang Jan Urbas noch das 6:1. Das 6:2 (60.) durch Ivan Petrakov war der Schlusspunkt.

Am Sonntag spielen die Pinguins in Köln

Der fünfte Sieg in Folge in dieser Saison war zugleich der 17. in Serie gegen Krefeld. Für die Pinguins geht es am Sonntag (19.30 Uhr) mit dem Spiel bei den Kölner Haien weiter.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
544 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger