Pinguins-Trainer Thomas Popiesch sah ein engagiertes Spiel seiner Mannschaft.

Pinguins-Trainer Thomas Popiesch sah ein engagiertes Spiel seiner Mannschaft.

Foto: Scheer

Fischtown Pinguins

Pinguins feiern Sieg beim Tabellenzweiten Straubing

28. Februar 2020 // 21:49

Wichtiger Sieg im Endspurt der DEL: Die Fischtown Pinguins gewannen beim Tabellenzweiten Straubing Tigers mit 4:1.

Miha Verlic, der zwei Spiele krankheitsbedingt verpasste, war im ersten Sturm wieder dabei. Damit war die Bestbesetzung auf dem Eis. Im Tor stand Kristers Gudlevskis. Der Lette blieb im ersten Drittel unbezwungen. Allerdings nutzen die Pinguins auch keine ihrer Torchancen.

Hooton bringt die Pinguins in Führung

Im Mitteldrittel gingen die Pinguins in Führung, indem Brock Hooton einen Schuss von Stanislav Dietz ins Tor abfälschte (26. Minute). Den Straubingern gelang in der 32. Minute im Powerplay durch Travis Turnbull der 1:1-Ausgleich.

Verlic-Tor nach Videobeweis

Im Schlussdrittel scheiterte Straubings Tim Brunnhuber am Pfosten und im Gegenzug schien ein Kracher von Miha Verlic nur an die Latte gegangen zu sein. Der Videobeweis zeigte aber: der Puck war drin. 2:1 für die Pinguins in der 47. Minute. Ein Empty-Net-Goal durch Mark Zengerle zum 3:1 (60.) besiegelte den Sieg. Stefan Espeland traf sogar noch zum 4:1.

Sonntag Heimspiel gegen Düsseldorf

Am Sonntag um 14 Uhr haben die Fischtown Pinguins die Düsseldorfer EG zu Gast in der Eisarena.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
198 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger