Die Fischtown Pinguins spielten gegen die Augsburg Panther ein sehr starkes zweites Drittel.

Die Fischtown Pinguins spielten gegen die Augsburg Panther ein sehr starkes zweites Drittel.

Foto: Scheschonka

Fischtown Pinguins

Pinguins feiern achten Heimsieg in Folge

Von Lars Brockbalz
12. Januar 2020 // 16:14

Achter Heimsieg in Folge für die Fischtown Pinguins: Am 37. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Bremerhavener in der zum vierten Mal in Folge ausverkauften Eisarena (4647 Zuschauer) einen 4:2-Sieg gegen die Augsburger Panther.

Hilbrich schießt sein erstes Tor für die Pinguins

Am Donnerstag hatten die Pinguins eine deutliche Niederlage beim Meister Adler Mannheim kassiert. Gegenüber dieser Begegnung blieb die Aufstellung unverändert. Augsburg ging in der 19. Minute in Führung, als Sahir Gill den Pfosten traf und Pinguins-Torhüter Kristers Gudlevskis den Puck beim Rettungsversuch über die eigenen Linie schob. Nur 38 Sekunden später aber sorgte Christian Hilbrich mit seinem ersten Tor für die Pinguins für das 1:1.

Zengerle und Feser treffen

Im zweiten Drittel gelang den Pinguins schnell eine Zwei-Tore-Führung. Nach 16 Sekunden traf Mark Zengerle im Nachschuss nach einer Chance von Jan Urbas zum 2:1 und in der 24. Minute erhöhte Justin Feser nach Pass von Alex Friesen auf 3:1. Es war insgesamt ein starkes Mitteldrittel der Pinguins.

Urbas sorgt für die Vorentscheidung

Im Schlussdrittel erhöhte Jan Urgas mit einem satten Schuss auf 4:1 (44.). Das war die Vorentscheidung zugunsten der Pinguins. Die Bremerhavener brachten den achten Heimsieg in Folge ins Ziel. Das 2:4 (58.) durch Daniel Schmölz war nur noch Ergebniskosmetik.
  Eine Analyse des Spiels mit Stimmen der Trainer und Spieler lest Ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1714 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger