Justin Feser gewann mit den Fischtown Pinguins das sechste DEL-Spiel in Serie.

Justin Feser gewann mit den Fischtown Pinguins das sechste DEL-Spiel in Serie.

Foto: Scheer

Fischtown Pinguins
Sport

Pinguins feiern den sechsten Sieg in Serie

Von Lars Brockbalz
3. Januar 2020 // 21:39

Die Fischtown Pinguins haben ihr erstes Spiel im Kalenderjahr 2020 in der Deutschen Eishockey-Liga gewonnen. Vor 4647 Zuschauern in der ausverkauften Bremerhavener Eisarena schlugen sie die Nürnberg Ice Tigers mit 5:1. Es war der sechste Sieg in Serie.

300. Spiel für Brock Hooton

Für Brock Hooton war es das 300. Spiel für die Fischtown Pinguins. Der 36-Jährige ist der dienstälteste Bremerhavener Spieler. Mark Zengerle und Christian Hilbrich fielen bei den Pinguins kurzfristig krankheitsbedingt aus.

Doppelpack von Urbas

Mit dem ersten Torschuss brachte Jan Urbas die Pinguins in der 2. Minute 1:0 in Führung und schon in der 5. Minute legte der Topscorer das 2:0 nach. Wenige Sekunden vor Drittelende erhöhte Ross Mauermann auf 3:0 (20.).

Sykora erhöht auf 4:0 für die Pinguins

Im Mitteldrittel drängte Nürnberg auf den Anschluss, aber auch die Pinguins hatten gute Konterchancen. Eine davon nutzte Tomas Sykora zum 4:0 (40.).

„Lacrosse-Tor“ von Sykora zum 5:0

Im Schlussdrittel erhöhte Tomas Sykora auf 5:0, und zwar besonders elegant mit einem „Lacrosse-Tor“ (42.). Damit war der sechste Sieg in Serie endgültig sicher. Brandon Buck erzielte in der 57. Minute lediglich den Ehrentreffer zum 1:5 für Nürnberg. Ihre nächste Partie bestreiten die Pinguins am Sonntag (14 Uhr) bei den Schwenninger Wild Wings.    

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1732 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger